eMail

Seminare&Schulungen

Seminar in Melsdorf: Internetnutzung im Betrieb

Auf Einladung des Betriebsrats der REMONDIS GmbH & Co. KG Region Nord hat Rechtsanwalt Strunk am 07.05.2008 ein Seminar zur betrieblichen IT-Nutzung in Melsdorf durchgeführt.

Fachbeitrag

Rechnungsstellung per e-Mail & Telefax

 [Erschienen im „EEP-Journal“, Ausgabe 2/2008] Jan A. Strunk Viele tun es inzwischen – allerdings längst nicht alle auch rechtskonform. Nach wie vor werden von vielen Anbietern munter Rechnungen im pdf-Format verschickt – ohne damit jedoch den gesetzlichen Anforderungen an eine umsatzsteuerlich korrekte Rechnungsstellung zu genügen. Für den Verbraucher als Rechnungsempfänger mag das weniger dramatisch sein. […]

Seminare&Schulungen

Seminar in Eutin: Internetnutzung in der Dienststelle

Für den Personalrat des Zweckverband Ostholstein (ZVO) hat Rechtsanwalt Strunk am 14.04.2008 in Eutin ein Seminar zur IT-Nutzung in der Dienststelle durchgeführt.

Seminare&Schulungen

Seminar in Rendsburg: Internetnutzung in der Dienststelle

Auf Einladung der Gesamtmitarbeitervertretung der Norddeutschen Gesellschaft für Diakonie (NGD) hat Rechtsanwalt Strunk am 10.12.2007 im Bonhoefferhaus in Rendsburg ein Seminar zur IT-Nutzung in der Dienststelle durchgeführt.

Seminare&Schulungen

Seminar in Neumuenster: Internetnutzung im Betrieb

Für den Betriebsrat im Friedrich-Ebert-Krankenhaus hat Rechtsanwalt Strunk am 28.11.2007 in Neumünster ein Seminar zur betrieblichen IT-Nutzung durchgeführt.

Medien

Ueberwachung am Arbeitsplatz

Das Lifestyle-Magazin PLAYER befaßt sich in der Business-Rubrik der März-Ausgabe 2007 unter dem Titel „Fein beobachtet“ mit dem arbeitgeberseitigen Einsatz von Spy-Software. In einem Interview im Rahmen dieses Beitrags gibt Rechtsanwalt Strunk einige Hinweise zur Rechtslage:

Fachbeitrag

Anonymes Surfen am Arbeitsplatz: Informationelle Selbstbestimmung vs. Betriebsmittelhoheit

[Beitrag in “COMPUTER UND ARBEIT” – Fachzeitschrift für Betriebs- und Personalräte zu EDV-Einsatz, Mitbestimmung und Datenschutz – November 2006] Der Einsatz von Anonymisierungssoftware beim ›Surfen‹ im Internet wird nicht nur von Datenschützern, sondern auch von Regierungsstellen empfohlen. Kann es da ein Kündigungsgrund sein, eine solche Software auf dem Arbeitsplatz-Computer einzusetzen? Unter Umständen ja – das […]